Reprocessing

Reprocessing

Fachexperte & Ressortleiter: Prof. Dr. med. Axel Kramer

Experte für Hygiene und Umweltmedizin

Mehr Infos

Unter ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten stellt die Aufbereitung von Medizinprodukten einen wichtigen Eckpfeiler in der medizinischen Versorgungsqualität dar. Bei der Aufbereitung handelt es sich um komplexe und teure Medizinprodukte, die in Krankenhäusern nicht aufbereitet werden können und früher kostenintensiv entsorgt werden mussten. Mit Hilfe von validierten, produktspezifischen Verfahren können auch so komplexe Produkte wie minimal-invasive Instrumente oder Herzkatheter zur Wiederverwendung aufbereitet werden. Das bedeutet erhebliche Kostenersparnisse für Kliniken und Praxen und ermöglicht Patienten, am medizinischen Fortschritt teilzuhaben. Auf diese Weise bleiben moderne Operationstechniken wie beispielsweise die Laparoskopie weiterhin bezahlbar. Im Sinne einer Risikobewertung gilt es, auf die Einhaltung der gemeinsamen Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention am Robert-Koch Institute (RKI) und des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zu achten. Hierbei sind insbesondere Hygieniker und Medizinrechtler gefordert.

© 2017 Medical Data Institute