Dr. Kurt Kaehn (Aschaffenburg)

Dr. Kurt Kaehn (Aschaffenburg)

Experte für Mikrobiologie

Dr. Kurt Kaehn ist Biologe und Chemiker mit dem Arbeitsschwerpunkt Mikrobiologie.

Seit 2003 arbeitet er als selbständiger Berater für die Medizinprodukte-Industrie. Zuvor war er in der Forschung tätig und hat u.a. als einer der ersten in Deutschland monoklonale Antikörper im Labormaßstab hergestellt.

Seine Arbeitsschwerpunkte heute sind:

  • Mikrobiologie
  • Aufbereitung von Trinkwasser

Die Aufbereitung von Wasser spielt gerade im medizinischen Betrieb eine große Rolle, denn Patienten müssen maximal vor Kontaminationen mit pathogenen Wasserkeimen wie Pseudomonaden, Legionellen, Mykobakterien, Chlamydien, Aspergillen u.a. geschützt werden. Als Experte auf diesem Gebiet steht Dr. Kaehn dem International Institute for Health Economics als wissenschaftlicher Berater zur Seite und erstellt Expertisen zur Beurteilung von wissenschaftlichen Projekten aus Sicht des Mikrobiologen.

Dr. Kurt Kaehn ist Mitglied in verschiedenen Fachgesellschaften und hat über seine wissenschaftlichen Arbeiten zahlreiche Publikationen verfasst.

Vita

Dr. Kurt Kaehn ist Biologie und Chemiker (Studium 1970-1975 in Göttingen und Braunschweig). Promoviert hat er 1978 bei der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung mbH in Braunschweig über Proteasen und Protease-Inhibitoren aus Mikroorganismen. Seine Mentorin war die spätere Bundesverdienstkreuzträgerin und Preisträgerin des deutschen Zukunftspreises Dr. M.R. Kula.
Seine Erfahrungen mit der Reinigung von Proteinen brachten ihn an Fachbereich Medizin der Ruhr-Universität-Bochum (1979-1988).

Im Jahr 1980 stellte er mit Fördermitteln als einer der ersten in Deutschland monoklonale Antikörper im Labormaßstab her. Mit diesen Antikörpern liessen sich die Entwicklung und die Verbreitung bestimmter Zelllinien während der Embryogenese beim Huhn analysiert. Parallel dazu wurden immunhistochemische Verfahren und in enger Zusammenarbeit mit der medizinischen Mikrobiologie verschiedene Antigen-Nachweisverfahren auf Grundlage der ELISA-Technik entwickelt. Durch diese immunologisch ausgerichtete Arbeitschiene kam der Wechsel in die Medizinprodukte-Industrie mit Schwerpunkt Blutbanken (1989-2000). Ab 2001 bildete die Mikrobiologie wieder den Arbeitsschwerpunkt und Trinkwasser war dabei ein Topthema.

Seit 2003 ist Herr Dr. Kaehn selbständig als Berater für die Medizinprodukte-Industrie tätig. Er ist Mitglied in verschiedenen Fachgesellschaften (Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene, Deutsche Gesellschaft für Wundheilung, Fachverband Biomedizinische Technik), berät den fbmt in Sachen Trinkwasserhygiene im Gesundheitswesen und hat über seine wissenschaftlichen Arbeiten zahlreiche Publikationen verfaßt.

Zurück

© 2019 Medical Data Institute